5 Gründe, warum Kunst als bestes Dekorationsmittel gilt

Kunst sollte kein Nebengedanke sein, wenn Sie Ihr Zuhause dekorieren.
Oft gestalten Innenarchitekten und diejenigen, die selbst ihr Zuhause dekorieren, einen Raum, der fast fertig ist - und wenden sich dann der Suche nach passender Kunst.

Die Künstlerin Lara Scolari würde argumentieren, dass das der falsche Weg ist. "Kunst ist der wichtigste Teil eines Raumes, also sollte sie an erster Stelle stehen", sagt Laura. "Einen Raum um ein Kunstwerk zu gestalten, kann Ihre Meinung über das, was Sie dachten, dass Sie wollen, komplett ändern - und zwar auf die bestmögliche Art und Weise.“

Hier listet sie fünf Gründe auf, warum Kunst das Erste sein sollte, woran Sie denken, wenn Sie Ihr Zuhause einrichten.

1. SIE BIETET EINE SOFORTIGE FARBPALETTE

Gehen Sie raus und verlieben Sie sich in ein Kunstwerk. Dann nutzen Sie es als Inspiration für einen Raum. Seine Farben werden die perfekten Schattierungen für Akzente im Raum liefern, oder sogar eine besondere Wand bestimmen, an die Sie das Kunstwerk hängen können.

2. SIE SCHAFFT EINEN BRENNPUNKT

Das wohl wichtigste Prinzip der Inneneinrichtung ist, dafür zu sorgen, dass jeder Raum einen Brennpunkt hat. Wandkunst ist der einfachste und wohl auch beste Weg, besagten Brennpunkt zu schaffen. Es kreiert einen zentralen Punkt im Raum und sorgt zudem für Gesprächsstoff.

3. SIE GIBT DEN TON AN

Einmal den Zweck des Raumes, den Sie dekorieren, im Kopf, können Sie Kunstwerke auswählen, die den richtigen Akzent treffen.
Bestimmte Farben erzeugen bestimmte Stimmungen. Gelb und warme Farben wirken einladend und sind daher gut für einen Raum wie ein Wohnzimmer geeignet. Beruhigende Blau- und Grüntöne könnten eine stark aufgeladene Umgebung beruhigen, wie z. B. ein geschäftiges Büro. Rot oder Orange eignen sich für ein Esszimmer, um eine lebhafte Unterhaltung zu fördern.
Warme Farben setzen einen einladenden Ton im Eingangsbereich des Hauses, während schwarze Akzente die Möbelauswahl inspirieren.

4. SIE BRINGT TIEFE UND DIMENSION IN EINEN RAUM

Trotz der Einführung von Möbeln können Räume ohne Kunstwerke oft flach und unaufregend wirken. Ein Kunstwerk, egal ob es sich um ein Gemälde oder etwas buchstäblich dreidimensionales wie eine Skulptur handelt, schafft da sofort Abhilfe. Es fügt jeder Inneneinrichtung eine zusätzliche Ebene hinzu, die auf andere Weise einfach nicht geschaffen werden kann.

5. SOWOHL STARTPUNKT ALS AUCH LETZTER SCHLIFF

Wandkunst ist vielleicht das Beste, um mit Ihrer Inneneinrichtung zu beginnen, aber es ist auch ein Zeichen für einen vollendeten Raum. Kahle Wände oder völlig neutrale Räume deuten oft auf ein Design hin, das nicht richtig durchdacht wurde.

Berücksichtigen Sie jedoch, dass sich Kunstwerke nicht nur auf Wandgemälde beschränken. Führen Sie sich doch Tassen, Kissen, Handyhüllen und sogar an weniger traditionelle Kunstformen vor Augen. Kunstwerke können wirklich in jeden Raum passen - auch wenn Sie keinen Platz an den Wänden haben - und es lohnt sich, in welche zu investieren.

Original Textquelle: https://www.homestolove.com.au/decorating-with-art-19078

Schreibe einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert.