Kuratoren von artlia

Dreibeinige Krähe - Leinwand

€44,99
inkl. Mwst
zzgl. Versandkosten
dasselbe Kunstwerk in anderen Rahmentypen

artlia_PosterPoster

artlia_Poster im Rahmenim Rahmen

artlia_Rahmen mit PassepartoutPassepartout

artlia_LeinwandLeinwand

Qualität der Bildauflösung

dreibeinige-kraehe-artliadreibeinige-kraehe-artlia-zoom

Originalbildgröße: 3600 x 4800 px, 300 dpi, 24 bit

Quelle

  • Originaltitel: Samjogo (삼족오)
  • Traditionelles Muster der Goguryeo*- Kingdom, das Symbol der Sonne

*Goguryeo war eines der Drei Reiche von Korea, das von 37 v. Chr. bis 668 n. Chr. existierte. Während seiner größten Ausdehnung erstreckte es sich von der südlichen Mandschurei bis weit in die Koreanische Halbinsel hinein; des Weiteren wurden Goguryeo-Festungen in der heutigen östlichen Mongolei gefunden, was auf eine weitaus größere Ausdehnung Richtung Norden hinweist.

Quelle: Wikipedia

Über die dreibeinige Krähe

Die dreibeinige Krähe (Koreanisch: 삼족오; vereinfachtes Chinesisch: 三足乌; traditionelles Chinesisch: 三足烏) ist eine Kreatur, die in verschiedenen Mythologien und Künsten Ostasiens vorkommt. In ostasiatischen Kulturen glaubt man, dass sie die Sonne bewohnt und darstellt.

Auch figürlich findet man die Krähe als Abbild auf antiken Münzen aus Lykien und Pamphylien.

Die frühesten Formen der dreibeinigen Krähe wurden in China gefunden. Beweise für die frühesten Vogel-Sonne-Motive oder Totemgegenstände wurden um 5000 v. Chr. in dem Gebiet des unteren Yangtze-Flussdeltas ausgegraben. Dieses Vogel-Sonne-Totem-Erbe wurde in den späteren Yangshao und Longshan Kulturen beobachtet. Die Chinesen haben mehrere Versionen von Krähen- und Krähen-Sonnen-Geschichten. Aber die populärste Darstellung des Mythos der Sonnenkrähe ist die der Yangwu oder Jinwu, der "goldenen Krähe".

In der koreanischen Mythologie ist sie als Samjogo (Koreanisch Hangul: 삼족오; Chinesisch: 三足烏) bekannt. Während der Zeit des Goguryo-Königreiches galt der Samjogo als Symbol der Sonne. Die alten Goguryo-Leute dachten, dass eine dreibeinige Krähe in der Sonne lebte, während eine Schildkröte im Mond lebte. Samjogo war ein hoch angesehenes Machtsymbol, das sowohl dem Drachen als auch dem koreanischen Bonghwang überlegen war.

Obwohl der Samjogo hauptsächlich als Symbol von Goguryeo angesehen wird, findet man ihn auch in Goryeo (von dem der Name "Korea" stammt) und der Joseon-Dynastie.

Samjogo tauchte in der Geschichte <YeonorangSeonyeo> auf, in der es um das Ehepaar Yeono und Seo ging, die im Jahr 157 (König Adalala 4) am Strand des Ostmeeres lebten und auf einem Felsen nach Japan ritten. Die Japaner nahmen die beiden als König und Adelige in ihrem Land auf. Zur gleichen Zeit verschwand das Licht der Sonne und des Mondes in ihrem Herkunftsort Silla. Der Beamte, der dem auf den Grund ging erklärte, dass die Sonne und der Mond die sich vorerst in Silla befanden, sich nun Japan zugewandt hätten. König Adalala schickte daraufhin einen Beamten nach Japan, um das Ehepaar Yeono und Seo zurückzuholen, doch Yeono widerstrebte sich und gab ihm die Seide, die seine Frau Seo hergestellt hatte, damit er sie dem Himmel opfern könne. Und wie versprochen, standen die Sonne und der Mond wieder hell über Silla.

Quelle: Wikipedia (three legged crow)

Kundenbewertungen

basiert auf 1 review Bewertung schreiben

Könnte dir auch gefallen

Zuletzt angesehen